Schaubild
Lageplan
Modell 2 Sankt-Josef-Straße

Erst Baugemeinschaft - dann Eigentümer- und Wohngemeinschaft

Die Entstehung im Rückblick

 

Im Würzburger Stadtteil Oberdürrbach, Sankt-Josef-Strasse 15 - 19, wurde das erste Wohnprojekt auf Initiative des Vereins "Wohnen in Gemeinschaft Jung und Alt e.V." (WiG Jung und Alt e.V.) realisiert. 

Das Baugrundstück hat eine Fläche von 2788 m². Es entstanden drei Häuser mit 13 Wohnungen unterschiedlicher Größe, von 30 bis 128 qm, einem Gemeinschaftsraum, einer Gästewohnung, Werkstatt und gemeinschaftlichen Außenflächen.


Eigentümer dieses Wohnobjekts sind Mitglieder einer Bauherrengemeinschaft, einer Gemeinschaft bürgerlichen Rechtes (GbR), die für das Objekt gegründet wurde und später in eine Eigentümergemeinschaft nach Wohnungseigentumgesetz übergeht.

 

Während des Baus wurde die Bauherrengemeinschaft von einer Moderatorin begleitet, die nicht Bauherr und nicht Entwurfsverfasser war. Sie betreute in Fragen des Baus, der Finanzierung und in Fragen der Gruppendynamik.

 

Richtfest wurde am 8.12.2015 gefeiert. Ab Sommer 2016 wurden die Wohnungen nach und nach bezogen. Im Wohnprojekt wohnen Eigentümer und Mieter.


Der Verein WiG Jung und Alt e.V. suchte Mieter und kümmerte sich um die Auswahl geeigneter Bewerber. Eine weitere Aufgabe ist es zwischen den Interessen von Eigentümern und Mietern auszugleichen.

 

Durch den Verein wurden auch die Fördergelder beim Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration beantragt. 

Eine Initiative des Vereins Wohnen in Gemeinschaft - Jung und Alt e.V., c/o Hermann Wördehoff, Moskauer Ring 40, 97084 Würzburg, Tel. 0931-68688